Beim Feiern auch an andere denken - Wir spenden 10.515 Euro

Der Weihnachtsurlaub steht an und damit lassen wir auch das Jubiläumsjahr ausklingen. Nicht aber ohne unsere alljährlichen Spenden übergeben zu haben. Die WEH Herzenswünsche 2023.

Mitarbeiter haben entschieden: 10.000 € gehen an ihre Top 5

In Sachen Spenden geht es bei WEH basisdemokratisch zu. Jeder Mitarbeiter kann zunächst Vorschläge einbringen, an wen gespendet werden soll oder sich für einen bereits vorhandenen Vorschlag aussprechen. In der finalen Abstimmungsrunde hat jeder eine Stimme. Daraus haben sich die Top 5 unserer Belegschaft ergeben. 

Die Top 5 erhalten je 2.000 €. 

Und das sind die Herzenswünsche 2023:

  • Kinderhospiz St. Nikolaus Bad Grönenbach
  • Radio 7 Drachenkinder 
  • ERAL (Ein Recht auf Leben - Hilfe für Hunde in Not e.V.) 
  • Katzenhilfe Laupheim 
  • Illertissen Tafel
Auf der Weihnachtsfeier gesammelt

Auf der Weihnachtsfeier gesammelt

Zum zweiten Mal war WEH in diesem Jahr im Neu-Ulmer Wiley Club zu Gast. Bei der Weihnachtsfeier wurden an der Bar noch 515 € eingesammelt, die ebenfalls gespendet werden. 
Dieser Betrag geht an das Tierheim Ulm, das wir schon seit einigen Jahren immer gerne unterstützen. 

Jetzt waren Marketingleiter Markus Martin und seine Assistentin, Nicole Bissinger, unterwegs, um die Spendenschecks zu übergeben. 

“Es ist ein tolles Gefühl, die Macher der Organisationen und Vereine persönlich zu treffen und zu spüren, wie wichtig diese Arbeit ist. Die Not vor Ort zu sehen, macht mich jede Mal betroffen. Was mich zutiefst beeindruckt ist, wie viel Lebenszeit die Ehrenamtlichen in ihre Herzensprojekte investieren“, sagt Markus Martin. 

10.515 € für den guten Zweck

Im Jubiläumsjahr haben wir die Spendensumme deutlich erhöht. Insgesamt gehen
10.515 € vor Weihnachten an die genannten Einrichtungen in der Region.
Das sind knapp 3.000 € mehr als 2022. 
Wir sind dankbar, dass wir uns engagieren können und tun dies gerne. 

Denn trotz Feiermarathon zu unserem 50. Geburtstag haben wir nicht vergessen, etwas zurückzugeben und auch an Menschen und Tiere zu denken, die unsere Unterstüzung brauchen können.