Produktlinie
Allgemeines

Coronavirus | Aktuelle Situation und Auswirkungen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle relevanten und aktuellsten Informationen zur derzeitigen Situation und die Auswirkungen sowie Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter.

 

Auswirkungen auf die WEH Supply Chain
Wir haben unsere aktuelle Lieferkette untersucht und geprüft, ob Auswirkungen auf unsere Lieferfähigkeit zu erwarten sind.
Derzeit können wir Ihnen bestätigen, dass wir keine Zukaufteile direkt aus Risikogebieten beziehen.
Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Garantie für die künftige Lieferfähigkeit innerhalb eines bestimmten Zeitfensters geben können. Sollten wir oder einer unserer Vorlieferanten aber tatsächlich von Lieferengpässen betroffen sein, werden wir Sie darüber umgehend informieren.

Lieferterminsituation
Erst vor kurzem konnten wir Ihnen erfreulicherweise unsere neuen, verkürzten Lieferzeiten mitteilen. Die jetzigen, in Kraft getretenen Katastrophenschutzmaßnahmen unserer Bayerischen Staatsregierung unterstützen diese Bemühungen leider nicht. Aufgrund der benötigten Maßnahmen rechnen wir damit, dass die angedachten neuen Lieferzeiten in der nahen Zukunft eventuell nicht gehalten werden können und sich die Response Zeiten eventuell verlängern könnten. Darauf möchten wir Sie heute vorsorglich hinweisen und um Ihr Verständnis bitten.

Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter
Jeder von uns hat jetzt eine tragende Verantwortung seiner Familie gegenüber und die WEH Geschäftsführung vor allem auch für alle Mitarbeiter. Im Moment müssen wir die gewohnten Dinge und Arbeitsabläufe des täglichen Lebens relativieren und sagen, nichts ist uns wichtiger als die Gesundheit jedes einzelnen Mitarbeiters.
Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern Maßnahmen besprochen, die nun umgehend umgesetzt werden.

  • Hygiene
    Die vom Gesundheitsministerium vorgeschlagenen Hygienemaßnahmen zur Vermeidung von Infektionen sind einzuhalten.
  • Aufenthalt in Risikogebieten
    Sowohl eigene Mitarbeiter als auch externe Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben oder Kontakt zu bestätigten Coronafällen hatten, erhalten vorsorglich keinen Zutritt in unsere Werke. Es finden entsprechende Befragungen der Mitarbeiter sowie der externen Personen statt.
  • Termine und Reisen
    Termine mit Lieferanten, Kunden oder Partnern, Messebesuche oder Reisen dürfen nur nach entsprechender Genehmigung und soweit sie zwingend erforderlich sind, erfolgen.
  • Home-Office
    Um die geforderten sozialen Kontakte zu verringern, wird ein Teil unsere Mitarbeiter, dort wo es möglich ist, flexibel von zu Hause arbeiten.
  • Räumliche und zeitliche Trennung
    Mitarbeiter im Haus arbeiten versetzt (1,5 m Mindestabstand und 2-Schicht-Modell), um die persönlichen Kontakte und somit die Gefahr einer Ansteckung zu minimieren.
  • Digitale Kommunikation
    Kommunikation via Telefon bzw. Videokonferenzen.
  • Interne Termine
    Interne Termine, die zwingend notwendig sind, werden auf eine Teilnehmerzahl von 3 Personen beschränkt. Zusätzlich muss der Mindestabstand von 1,5 Meter zueinander eingehalten werden. Termine mit externen Personen dürfen nur nach Freigabe durch die Geschäftsleitung erfolgen.
 
 

Back to Top